Stiftung INTEG Bad Driburg

Stiftung INTEG Bad Driburg | Groppendiek 2 | 33014 Bad Driburg | Germany
Fon 05253 8699888 | Fax 05253 8699887 | b.giese-walhoefer@stiftung-integ.de



Stiftung INTEG Bad Driburg - Zur Startseite


Projekt „Auszeit“

Schmerzen vergessen

Täglich begegnen Ihnen Menschen mit Behinderungen. Heute möchten wir Ihnen gern zwei dieser Menschen persönlich vorstellen:

Anke, 41 Jahre und Daniel, 25 Jahre alt, sind beste Freunde und arbeiten gemeinsam im Förderbereich der INTEG GmbH.

Daniel und Anke an ihrem Arbeitsplatz

Beide verbindet nicht nur Ihre Freundschaft sondern auch ein Wunsch: Anke und Daniel würden gern zwei Mal im Monat schwimmen gehen! Die Stunden im Wasser, lassen sie die Fesseln ihrer eingeschränkten Mobilität an Land vergessen. Anke kann sich nichts Schöneres vorstellen, als ins warme Wasser einzutauchen und für Augenblicke ihre Schmerzen zu vergessen.

Daniel denkt gern an die Ferienzeit mit der INTEG zurück. Dort gab es ein Schwimmbad und genügend Betreuer, die ihn beim Schwimmen unterstützen konnten.

Daniel bei der Schwimmtherapie

Für Menschen ohne Handicap bedeutet diese Art der Freizeitbe- schäftigung Normalität. Anders sieht es für Daniel und Anke aus:

Beide sind schwerstmehrfach- behindert. Sie sind täglich auf ihren Rollstuhl wie auch auf fremde Hilfe angewiesen. Beide könnten durch regelmäßige Bewegung im Wasser ihrem Muskelschwund vorbeugen. Schwimmen gehen zu können, bedeutet eine logistische Herausforderung für alle Beteiligten.

Helfen Sie mit, Daniels und Ankes Herzenswunsch weiterhin zu erfüllen. Als Projekt-Pate können Sie ganz gezielt mithelfen.

Alltag vergessen

Nicht weit von der INTEG entfernt liegt der idyllisch in der Natur gelegene Trappisten- hof. Auf einer 250 m Ovalbahn mit innen gelegenem Dressurviereck und zwei Longierzirkeln kann dort wunderbar reiten gelernt und geritten werden.

Gern möchten wir Menschen mit Behinderung die Möglichkeit geben, im direkten Kontakt mit den Pferden ihren Alltag für Momente zu vergessen.

IMG_8112

Reinhard bei der Reittherapie.

Hierzu gehört das Putzen der Pferde, das Satteln, Füttern und natürlich das Reiten selbst. Der Kontakt und die Gemeinschaft zwischen Mensch und Tier stehen dabei immer im Mittelpunkt.

Die Förderung der Stiftung INTEG richtet sich an alle Menschen mit Behinderung, die uns im direkten Kontakt durch die gemeinsame Arbeit in der INTEG GmbH bekannt sind.

Therapeutisches Reiten – die Möglichkeit, das Glück auf dem Rücken der Pferde zu empfinden.

„Pferde schaffen das, was Menschen oft nicht schaffen“, stellt Christiane Lerch, Sportpädagogin, die behinderte Menschen auf den Trappistenhof begleitet und fördert, fest. Gerade Menschen mit einer körperlichen Beeinträchtigung fühlen sich auf einmal so leicht – getragen von einem Lebewesen, das sie sein lässt, wie sie sind. Therapeutischen Reiten vermittelt Stärke und ist gut.

Was können Sie mit unserer Unterstützung tun? – Die Stiftung INTEG Bad Driburg möchte durch Spendengelder weitere Maßnahmen fördern.

Gemeinsam schaffen wir es, Menschen mit Behinderung gesundheitlich zu fördern. Machen Sie den ersten Schritt und helfen Sie uns, anderen zu helfen.